(Marian Kuprat (C) 2015 Silvio De Negri)
(Marian Kuprat (C) 2015 Silvio De Negri)

Die Songs des jungen Künstlers Marian Kuprat aus dem Ruhrgebiet sind der Soundtrack zu seinem

Lebensgefühl – Energie, Herzblut und Zusammenhalt.

 

Irgendwo zwischen Rock und Pop, Indie und Folk geht es doch immer um die Geschichte und den Song.

 

Der direkte Bezug zum Publikum macht dabei jeden Abend anders und besonders.

Sowohl solo, als auch im Duo oder zusammen mit seiner „Youngstown Band“ will Marian die Menschen berühren und ansprechen.

 

 

Rund um Marians Stimme, Gitarre und Mundharmonika, erwecken Niklas Becker an der E-Gitarre und Stefan Rennefeld am E-Bass Marians Songs so richtig zum Leben. 

 

(Marian Kuprat & The Youngstown Band ©2017 Silvio De Negri)
(Marian Kuprat & The Youngstown Band ©2017 Silvio De Negri)

 

Nach der Veröffentlichung des ersten, in liebevoller Handarbeit entstandenen Longplayers „Einsame Wölfe“ folgte 2016 eine kleine Tour quer durch Nordrhein-Westfalen, mit Abstechern nach Hessen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, ehe es dann kurz darauf zum zweiten Mal nach Sankt Petersburg und Nowgorod in Russland ging.

2017 folgte dann der Startschuss für die Arbeiten am neuen Werk „Ochsentour“. Das sehr persönliche Album  ist besonders durch schweren Verlust in Marians Leben, die Erfahrungen auf der ersten Tour und den Zeitgeist im Ruhrgebiet geprägt. Bei einem erneuten sechstägigen Gastspiel in Sankt Petersburg und Welikij-Nowgorod begeisterten Marian Kuprat & The Youngstown Band das russische Publikum mit eingängigen Songs und großen Emotionen während der Konzerte.

Im November 2017 startete schließlich die deutschlandweite „Ochsentour“ zum gleichnamigen Album.

 

Der Coolibri im November 2015 über „Einsame Wölfe“:

 „Multiinstrumentalist Marian Kuprat hat fast sein ganzes Album ‚Einsame Wölfe‘ selbst eingespielt. Nur für einige Parts holte er sich Gastmusiker in Studio. Das Ergebnis ist ein kraftvolles Indie-Folk-Album mit selbstbewussten Texten, das vor Spielfreude nur so strotzt. (…)“ (Inga Pöting)

 

Das SCHALL-Magazin 11/2017 über „Ochsentour“:

„Unter all den schon jetzt hitverdächtigen Ohrwürmern sind Titel, die in die Beine gehen („Ochsentour“), aber auch Stücke, die man sich in Ruhe zu Gemüte führen sollte, wie der Song „Wann hast du gelebt“. […] Mag der Weg auf die großen Bühnen auch eine Ochsentour sein, es ist die richtige Entscheidung, Und sie wird schon jetzt von Erfolg gekrönt.“ (Beatrix Altmann)

 

Das MUSIX-Magazin 10/2017 über „Ochsentour“:

 

„2017 haben Marian Kuprat und Band nun ein weiteres Mal das Studio aufgesucht und veröffentlichen nun ein mit Liebe und in Handarbeit eingespieltes Album, das zeitlosen Folk-Rock-Sound, feine Gitarrensoli und genauso feine Botschaften zum gelungenen Zweitwerk bündelt. Möge die darauf folgende Ochsentour durch die Städte und Festivalbühnen nicht nur im Deutsch sprechenden Teil der Welt so vielen wie möglich eine echte Freude sein.

 



 

Amazon.de
Amazon.de
Facebook
Facebook
Spotify
Spotify
Instagram
Instagram
VKontakte
VKontakte
Youtube.com
Youtube.com